Lenzerheide ist Ausrichter der Biathlon-WM 2025 | Biathlon Arena Lenzerheide

Lenzerheide ist Ausrichter der Biathlon-WM 2025

Artikel - Lenzerheide ist Ausrichter der Biathlon-WM 2025

Historischer Tag für Swiss-Ski, die Biathlon Arena Lenzerheide und den gesamten Schweizer Sport: Die IBU Biathlon-Weltmeisterschaften werden im Jahr 2025 in Lenzerheide ausgetragen. Am Samstag setzte sich die Schweizer WM-Kandidatur am diesjährigen, virtuellen Kongress des Weltverbandes IBU gegen den Mitkonkurrenten Minsk-Raubichi aus Weissrussland durch.

Erstmals überhaupt werden damit in fünf Jahren die Biathlon-Weltmeisterschaften der Elite in der Schweiz ausgetragen. Nachdem Swiss-Ski im Juni 2020 zusammen mit der Biathlon Arena Lenzerheide die Kandidatur für die Durchführung der Biathlon-Weltmeisterschaften 2025 bekannt gegeben hat, ist die Freude über den nun erhaltenen Zuschlag bei allen Beteiligten gross.

«Ein historischer Moment! Dieses Ergebnis hätte bis vor wenigen Monaten niemand für möglich gehalten. Dass wir gleich im ersten Versuch siegreich sind, ehrt uns sehr und freut uns riesig. Wir haben in den vergangenen Monaten sehr viel Arbeit und Herzblut in diese Kandidatur gesteckt. Umso schöner ist es, wenn einem nun ein so grosses Vertrauen entgegengebracht wird. Im Namen von Swiss-Ski möchte ich mich hierfür ganz herzlich bedanken, vor allem auch bei der Biathlon Arena Lenzerheide », so Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann.

«Gleichzeitig kann ich versichern, dass wir nun mit grossem Engagement sofort darauf hinarbeiten werden, dass die Titelkämpfe 2025 in Lenzerheide zu einem wahren Biathlon-Fest für die Athleten, Fans und die gesamte Region werden. Uns ist bewusst, dass uns noch viel Arbeit bevorsteht. Unsere Motivation und Vorfreude sind jedoch riesig, um diese Herausforderung gemeinsam anzupacken», fährt Urs Lehmann fort.

Dies sieht auch Michael Hartweg, der Verwaltungsratspräsident der Biathlon Arena Lenzerheide, so und ergänzt: «Die Freude über den Zuschlag ist gross und gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass der Zeitplan ambitioniert ist. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir das auch dank der grossen Eventkompetenz der Destination gut meistern werden. Es gilt nun, gemeinsam mit Swiss-Ski die Organisationsstrukturen festzulegen, um ein maximales Momentum zu erreichen.»

Biathlon erlebte in der Schweiz seit der Integration der Sportart zu Swiss-Ski im Jahr 2005 eine dynamische Entwicklung. Zuletzt wurden Ende Januar/Anfang Februar in der Biathlon Arena Lenzerheide in Lantsch/Lenz erfolgreich die Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften ausgetragen. Die Zusage für die Elite-WM ist nun ein weiterer Meilenstein und zweifellos der Höhepunkt der rasanten Entwicklung des Biathlonsports in der Schweiz. «Der erhaltene Zuschlag für die Austragung der Weltmeisterschaften 2025 gibt dem Biathlonsport in der Schweiz einen enormen Schub, der mit nichts Vorherigem vergleichbar ist. Durch diese WM wird Biathlon hierzulande einen Boost erhalten, der unbezahlbar für die Zukunft dieses faszinierenden Sports in der Schweiz ist. Wir wollen ein wichtiger Teil des internationalen Biathlons werden. Dieser Zuschlag ist ein weiterer ganz grosser Schritt hierzu», erklärt Urs Lehmann.

Michael Hartweg, der durch sein grosses Engagement  und der Unterstützung seines Teams einen  entscheidenden Teil zur Förderung des Sports beigetragen hat, unterstreicht die Bedeutung der WM 2025 für die Biathlon Arena Lenzerheide: «Mit der Austragung der WM 2025 machen wir einen grossen Schritt in Richtung unseres langfristigen Ziels: Lenzerheide als Top-Biathlonstandort für Grossanlässe und als Top-Trainings- und Ausbildungsstätte zu etablieren sowie die Finanzierung des Betriebs langfristig nachhaltig zu sichern.»

Unabhängig von der WM 2025 hat sich Swiss-Ski zusammen mit der Biathlon Arena Lenzerheide auch als Weltcup-Standort ab der Saison 2022/23 beworben. Der Entscheid darüber, ob  Lenzerheide im nächsten Olympiazyklus bis 2025/26 im Weltcup-Kalender berücksichtigt wird, wird im Februar 2021 fallen. Da es üblich ist, dass die Infrastruktur eines WM-Austragungsorts im Voraus getestet wird, haben sich auch die Chancen auf einen positiven Entscheid in diesem Prozess deutlich erhöht.

Text: Swiss-Ski