Stiftung Biathlon Arena | Biathlon Arena Lenzerheide

Stiftung Biathlon Arena

Artikel - Stiftung Biathlon Arena

Stiftung Biathlon Arena Lenzerheide ins Leben gerufen  

 
Carola und Michael Hartweg, die Investoren der Biathlon Arena Lenzerheide AG, setzen einen neuen Eckpfeiler für den Biathlonsport in der Schweiz. Die Gründung der Stiftung Biathlon Arena Lenzerheide ist unter Dach und Fach. Insbesondere der Schweizer Biathlon Nachwuchs soll von Unterstützungs- und Fördergeldern profitieren.  
 
Nach der Eröffnung des multifunktionalen Nordic House im Dezember 2016, legen die beiden sportbegeisterten Investoren mit der Gründung der Stiftung Biathlon Arena Lenzerheide den nächsten Meilenstein. Die Stiftung Biathlon Arena Lenzerheide hat in erster Linie zum Ziel, den Nachwuchs im Biathlonsport zu fördern. Ebenfalls soll in die Infrastruktur und den Betrieb der Biathlon Arena Lenzerheide investiert werden, damit Athleten, Teams und Besucher optimale Bedingungen vorfinden. «Nur wo stetig vorwärts gearbeitet wird, kann etwas Wegweisendes entstehen», gibt sich Michael Hartweg, Präsident des Stiftungsrats, überzeugt. «Einerseits möchten wir den Athleten den Weg ebnen, um an die Weltspitze zu gelangen, andererseits soll die Sportart in der Schweiz mehr Popularität erhalten», so Carola Hartweg zu ihrem Engagement. Benno Burtscher, Rechtsanwalt in Chur, komplettiert den Stiftungsrat mit seinem Fachwissen und seiner langjährigen Erfahrung.  
 
Olympiasieger und Weltmeister als Stiftungsbotschafter
Die Stiftung Biathlon Arena Lenzerheide wird von fünf namhaften Sportlern vertreten. Sie alle profitieren bereits von der Infrastruktur und den Trainingsmöglichkeiten in der Arena: Selina Gasparin, Silbermedaillen-Gewinnerin im Biathlon bei den Olympischen Spielen in Sotschi und Serafin Wiestner, Mitglied der Swiss-Ski Biathlon Nationalmannschaft gehören dazu. «Jeder Sportler braucht im Hintergrund ein starkes Team und ehrliche Wegbegleiter. Die Stiftungsgründung ist für den Biathlon Sport in der Schweiz eine enorme Bereicherung. Ich bin stolz, Teil dieser neuen Botschafterfamilie zu sein», so Selina Gasparin. Auch Michael Greis aus Deutschland, 3-facher Biathlon Olympiasieger und Weltmeister sowie Gesamtweltcupsieger engagiert sich als Botschafter. Im Weiteren mit dabei sind Jan van Berkel, Triathlet und Ironman Sieger sowie Skirennfahrer Mauro Caviezel, Bronzemedaillen-Gewinner an der FIS Alpine Ski WM in St. Moritz. Mauro Caviezel ergänzt: «Sport verbindet und baut Brücken – egal ob Biathlon, Triathlon oder Ski Alpin – ich setze mich gerne für das spannende Projekt in meiner Heimat ein.»  
 
Schweiz soll Biathlon-Nation werden
In den Schweizer Nachbarländern sind Biathlonstadien bis auf die letzten Plätze gefüllt. Woche für Woche bescheren die Rennen den deutschen TV-Sendern Traumquoten. Und in der Schweiz? «Die Schweiz ist eine Biathlon-Nation, sie weiss es nur noch nicht», gibt sich Michael Hartweg überzeugt.  Hartweg weiter: «Wir sind auf dem richtigen Weg, um eines Tages den Biathlon-Weltcup in die Schweiz zu holen.» Anfangs Dezember war die Biathlon Arena Lenzerheide Organisator des IBU Cups - das ist die zweithöchste Rennstufe im internationalen Wettkampf-Kalender. 300 Athletinnen und Athleten aus 40 Nationen waren auf der Anlage zu Gast. «Jetzt gilt es, möglichst viele Menschen für die Stiftung zu begeistern, um die Faszination Biathlon so richtig zu entfachen. Wir haben verschiedene Gönnerkategorien – für jedes Portemonnaie ist etwas dabei», so der Stiftungsratspräsident.

Gönnerkategorien mit Destinationsbezug
Die Stiftung Biathlon Arena Lenzerheide ist in drei Gönnerkategorien aufgeteilt: Team Heidsee, Team Scalottas und Team Lenzerhorn. Mit einem Engagement im Team Heidsee kann die Stiftung ab CHF 200.– unterstützt werden. Mit CHF 7000.– gehört man zum Team Scalottas und profitiert von exklusiven Anlässen und Einladungen zu Veranstaltungen in der Arena. Die Höhe des Betrags im Team Lenzerhorn wird bei persönlichen Gesprächen festgelegt. «Selbstverständlich sind auch individuelle Beträge möglich und wir beraten interessierte Gönner gerne», so der Stiftungsrat Benno Burtscher.  Die Namen der Gönnerteams wiederspiegeln den Bezug zur Ferienregion Lenzerheide. Michael Hartweg dazu: «Wir haben uns bewusst für diese Namen entschieden, da bei unseren Absichten nicht nur der Sport im Fokus steht, sondern auch die Destination. Lenzerheide hat sich in den letzten Jahren einen grossen Namen gemacht – insbesondere mit hochkarätigen Veranstaltungen. Wir wollen nun das Biathlonprojekt weiter öffnen und gemeinsam den Weg an die Weltspitze gehen».