Erstes Wintersportfestival 2019 | Biathlon Arena Lenzerheide

Erstes Wintersportfestival 2019

Article - Erstes Wintersportfestival 2019

Am Samstag, 2. März 2019, wurde in der Biathlon Arena Lenzerheide das erste integrative Wintersportfestival durchgeführt. Der Anlass ermöglichte Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen mit und ohne Behinderung, Wintersport in allen Facetten zu erleben. 150 Teilnehmer versuchten sich an den fünf Wintersportarten.

Am Samstag stand die Biathlon Arena Lenzerheide für einmal nicht nur für Biathlon oder Langlauf, sondern auch für Ski Alpin, Skisprung und Curling. So wurde beispielsweise ein Riesenslalom vom «Baselgia Hill» bis in die Arena ausgesteckt, ein Curling Teppich ausgerollt und eine Skisprungschanze gebaut. Initiiert wurde das erste integrative Festival von den drei Lions Clubs Lenzerheide, Savognin/Surses und Thusis in Zusammenarbeit mit der hejaheja Stiftung Behindertensport Lenzerheide, Special Olympics Switzerland und der Biathlon Arena Lenzerheide.

Ab 10 Uhr füllte sich das Gelände der Biathlon Arena Lenzerheide sukzessive. 150 Teilnehmende registrierten sich für das Wintersportfestival und absolvierten in einem Turnus die verschiedenen Sportarten. Das Highlight stellte der Monobob dar. Via Skidoo wurden die Teilnehmenden auf den «Baselgia Hill» gezogen und von dort ging es rasant durch den ausgesteckten Riesenslalom. Den richtigen Absprungzeitpunkt zu erwischen stellte beim Skisprung eine besondere Herausforderung dar. Was einfach aussah, war es beim Selbstversuch doch nicht.

Die Organisatoren blicken auf eine perfekte Premiere des Wintersportfestival zurück. «Wir hatten mit 100 Teilnehmenden im ersten Jahr gerechnet, gekommen sind nun 150 Personen, das freut uns besonders. Der Tag brachte Menschen mit einer Beeinträchtigung und solche ohne zusammen und es war ein richtiger Freudentag. Genau wie wir es uns vorgestellt hatten, nur noch etwas besser.» sagt Hannes Parpan, OK-Präsident Wintersportfestival. Das OK ist sich einig, dass das Wintersportfestival auch im Jahr 2020 wieder zur Austragung kommen soll. Dann hoffentlich mit noch mehr Teilnehmenden.