Leistungszentrum. Athleten. | Roland Arena

Leistungszentrum. Athleten.

Eine professionelle und effiziente Vorbereitung bildet die Grundlage für sportliche Höchstleistungen. Die Roland Arena und die Ferienregion Lenzerheide bieten Athlet:innen und Trainer:innen optimale Bedingungen für ein Tagestraining oder Trainingslager auf 1400 m ü M.

Schiessanlage
Die Biathlonanlage wurde 2013 eröffnet und ist die erste und einzige fix installierte wettkampftaugliche Biathlonanlage der Schweiz. Sie umfasst eine vollautomatische Schiessanlage mit 30 weltcupkonformen Standplätzen für eine Schussdistanz über 50 Meter sowie ein Kontrollgebäude. Zusätzlich können 20 Scheibenplätze nach Bedarf für Trainings oder Wettkämpfe mit Luftgewehren für eine Schussdistanz von 10 Meter umgenutzt werden.

Für die Benutzung unserer Biathlonanlage gilt eine Reservationspflicht und Einhaltung der Benutzerordnung. 

Athletikraum
Für Athleten ist im Nordic House der Roland Arena ein Athletikraum (120 m2) integriert. Dieser ist nicht öffentlich zugänglich und ausschliesslich Leistungs- und Nachwuchsathleten vorenthalten. Die Produkte von SKLZ bieten die perfekte Ausstattung für ein spezifisches und abwechslungsreiches Athletiktraining.

Rollskibahn
Im Sommer bietet das Gelände rund um die Arena den Gästen und Sportlern, mit der anspruchsvollen 1,6 km langen Bahn für Rollskitrainings sowie zahlreichen Bike- und Laufwegen, eine ideale Trainingsmöglichkeit.

Die Rollskibahn ist perfekt in der Landschaft integriert und führt vom Schiessplatz hoch zur Kapelle St. Cassian und wieder zurück zur Biathlonanlage. Die Bahn wird Ein- und Doppelspurig geführt und beinhaltet rund 25 Höhenmeter.

Im September 2021 wurden die Bautätigkeiten für die Erweiterung der Rollskibahn aufgenommen. Das Bauprogramm konnte bislang nach Terminplan realisiert werden. Somit sind sämtliche Forstarbeiten bereits abgeschlossen, die erste 2-Kilometer-Schlaufe bis auf den Deckbelag vorbereitet und es konnten auch erste Hochbauten erstellt werden. Die Baustelle wurde per 4. November 2021 eingestellt und die Arbeiten werden nach Ostern 2022 wieder aufgenommen. Die Eröffnung der ersten neuen Rollskibahn-Schlaufe (2 km) folgt per 1. Juni 2022. Die Gesamteröffnung der neuen Rollskibahn über vier Kilometer darf im September 2022 erwartet werden. Details zum Erweiterungsprojekt sind hier zu finden.

Loipe
In den Wintermonaten stehen sechs beschneite Langlauf-Rundstrecken von 1,5 bis 4 km sowie eine 150 m lange Strafrunde vor Ort zur Verfügung. Zusätzlich ist die Sportarena in das grosse Loipennetz (56 km) der Ferienregion Lenzerheide integriert.

Das Langlaufnetz in der Ferienregion Lenzerheide erstreckt sich von Lantsch/Lenz bis Parpan und wurde von der Dachorganisation Loipen Schweiz als eines der besten Gebiete in der Schweiz ausgezeichnet. Täglich erwarten die Langläufer 56 km frisch gespurte Loipen für Klassisch und Skating sowie für verschiedene Niveauklassen. In der Region findest du neben verschiedenen mehrheitlich flachen Loipenabschnitten auch konditionell und technisch anspruchsvolles Gelände vor. Insbesondere die Rennloipe La Pala oder die FIS Tour de Ski Loipe gilt als Prüfstein für jeden erfahrenen Langläufer.

Am Abend, von 18.00 bis 21.00 Uhr, bietet sich dir auch die Möglichkeit auf der beleuchteten Loipe in der Roland Arena deine Runden zu drehen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Ferienregion Lenzerheide eröffnet die Langlauf- und Biathlonsaison jeweils bereits Anfang November. Dies dank der Investition in die Snowfactory Beschneiungsanlage, die selbst bei wärmeren Temperaturen eine Beschneiung zulässt, sowie Snowfarming.

Die sogenannte «Snowfactory» ermöglicht, im Gegensatz zu klassischen Schneeerzeugern, eine Produktion selbst bei Plusgraden. Das Prinzip der Snowfactory ist simpel: Mit einer fortschrittlichen Kühltechnik wird das Wasser in einem Wärmeaustauscher bis zum Gefrierpunkt gekühlt. Das Wasser gefriert also durch die erzeugte Kälte, ohne chemische Zusätze. Produziert wird damit kein Schnee im eigentlichen Sinn, sondern kleine trockene Eisblättchen. Durch die anschliessende maschinelle Loipenpräparation wird die Qualität von Firnschnee erreicht. Die Anlage eignet sich damit optimal für kleinere Abschnitte, nicht aber für die flächendeckende Beschneiung ganzer Skigebiete.

Ab Ende September steht die Anlage während rund sechs bis acht Wochen möglichst im Dauereinsatz. Präpariert werden die Loipen Anfang November, damit eine 1.5 Kilometer lange Langlaufloipe zur Verfügung steht. Anschliessend wird die Loipe so bald als möglich erweitert. Die Schneesicherheit soll nicht nur die Saison verlängern, sondern auch eine Garantie für die Durchführung internationaler Wettkämpfe sein. Finanziert wird das Projekt von den Gemeinden Vaz/Obervaz und Lantsch/Lenz, der Langlaufregion Lenzerheide und der Biathlon Arena Lenzerheide AG.

Bereits zum dritten Mal wurde in einem Projekt Schnee übersommert. Dieser dient neben der fix installierten Snowfactory als zusätzliche Schneesicherheit für Wettkämpfe im Winter. In der laufenden Wintersaison werden nach Möglichkeit 10 000 bis 15 000 m3 Schnee produziert, die anschliessend mit einer Holzschnitzelschicht abgedeckt werden. Das Ziel eines maximalen Verlustes von 30% konnte erreicht werden. Der Schneeverlust über den Sommer soll in den kommenden Jahren stetig verringert werden.

Lenzerheide und das Albulatal bieten ergänzende Trainingsmöglichkeiten zur Arena. Zahlreiche Trailrunning-Strecken, Bike-Trails aber auch Stocklaufvarianten zum Rothorn, Scalottas, Stätzerhorn etc. bieten Variationsmöglichkeiten. Die umliegenden Strassenpässe Albula und Julier eignen sich zudem optimal für Rennvelo-Einheiten.