Biathlon Stützpunkt Ostschweiz | Roland Arena

Biathlon Stützpunkt Ostschweiz

Der Verein Biathlon Stützpunkt Ostschweiz (BSO) wurde im Jahr 2015 gegründet und ist DIE Schweizer Biathlon Talentschmiede. Über 30 Nachwuchsathleten trainieren aktuell in Lenzerheide und werden gezielt gefördert. Der BSO ist der wichtigste Nachwuchsstützpunkt der Schweiz und Teil des Nationalen Leistungszentrum Lenzerheide/Davos, welches unter dem Patronat von Swiss-Ski steht. 

Die Athleten stammen aus den Regionalverbänden BSV, OSSV, SSW, ZSV und TiSki sowie dem Sportgymnasium Davos.

  • Im Januar 2020 massen sich die besten Nachwuchsathleten aus aller Welt bei den Jugend- und Junioren Weltmeisterschaften in Lenzerheide. Mit den IBU Jugend- und Junioren Weltmeisterschaften wurde erstmals ein internationaler Biathlongrossanlass in die Schweiz vergeben. Die Schweizer Nachwuchsathleten vermochten zu überzeugen. Und wie: Lea Meier holte sich sensationell die Goldmedaille. Sebastian Stalder und Amy Baserga sorgten mit ihren Bronzemedaillen für weitere Glanzmomente und genossen die Erfolge vor heimischem Publikum. 
  • Auch im Jahr 2021 vermochten die Athletinnen und Athleten aus dem BSO zu überzeugen. Allen voran Amy Baserga - sie holte Doppelgold an der Junioren-WM.
  • Niklas Hartweg kam in der Saison 2020/2021 zum Weltcup-Debut und durfte auch gleich bei der Elite-WM an den Start gehen. 
  • Ebenfalls zum Weltcup-Debut kam Amy Baserga beim Weltcup-Final in Östersund Ende März 2021.
  • Schweizer Meisterschaften 2021 in Realp: 7 Titel und 12 weitere Medaillen gingen an die BSO-Athleten.

Bild

Sponsorenbalken BSO